Haushalt

“Das bisschen Haushalt macht sich von allein, sagt mein Mann…” sang schon Johanna von Koczian. Vor knapp vier Jahren wurde ich nicht nur Mutter, sondern parallel auch alleinerziehend und nach einem Jahr dann wieder berufstätig. Da hatte ich die Schnauze voll davon, dem Haushalt so viel Zeit und Nerven einzuräumen.

Ich begann zu recherchieren und alternative Wege zu suchen. So stieß ich auf die Methode des 4 – Minuten – Haushalts. Es war ein offenes Google – Buch, welches ich leider trotz ewiger Suche nicht mehr finde. Allerdings habe ich diesen Beitrag hier auf minime.life gefunden. Dort wird die gleiche Methode vorgestellt, jedoch finde ich eine Minute etwas wenig, um effektiv etwas zu schaffen, aber das kann jeder selbst entscheiden.

Was bedeutet 4 – Minuten – Haushalt?

Kurz gesagt: Alles, was du in weniger als fünf Minuten schaffst, erledigst du sofort, denn dafür ist wirklich immer Zeit. Hier ein paar Beispiele (und es gibt noch etliche mehr):

  • Kühlschrank auswischen
  • Saugen
  • Flächen säubern
  • Wäsche anmachen, falten
  • Staub wischen
  • Blumen gießen
  • Spülmaschine ein – oder ausräumen
  • Papiere einheften
  • Schubladen sortieren

Am Anfang ist es eine kleine Überwindung, aber es wird sehr schnell zur gewohnten Routine, wenn du deinen Schweinehund überwindest. Egal, was es ist: Du erledigst die Aufgabe umgehend. Du kennst wahrscheinlich die Aufschieberitis. “Ach, das mache ich später!” sagst du dir dann. Das Problem: So häuft sich immer mehr an und am Schluss brauchst du ewig, bis alles erledigt ist. Außerdem hast du dabei ein mieses Gefühl. Für große Putzorgien hat man im Alltag keine Zeit – und dann musst du am Ende deine Freizeit dem Haushalt opfern.

Die Vorteile

Mit der 4 – Minuten – Regel sorgst du dafür, dass es  nicht mehr dazu kommt. Es ist wirklich total entspannt, seinen Haushalt auf diese Weise neu zu sortieren . Selbst als vielbeschäftigter Mensch ist die Zeit immer vorhanden. Und die Zeit, die du einsparst, kannst du wirklich sinnvoller nutzen…vielleicht für ein neues Hobby, ein schönes Bad oder einen entspannten Stadtbummel?

Geh einfach mal durch deine Wohnung, schau dich um und überlege, was du anhand der 4 – Minuten – Methode sofort erledigen könntest. Du wirst überrascht sein, wie viel das ist. Wenn du schon eine Weile damit gearbeitet hast, wirst du merken, dass da immer weniger zusammenkommt.

Weitere Vorteile:

  • Es sammelt sich nichts mehr an.
  • Deine Wohnung wird dauerhaft ordentlich
  • Du suchst nicht mehr ständig nach etwas
  • Du sparst Zeit
  • Der Haushalt wird überschaubar
  • Du hast nicht mehr das Gefühl, Dinge vor dir herzuschieben

Die Tätigkeiten, für die ich länger brauche, plane ich ein. Aber feste Tage habe ich komplett abgeschafft, weil ich keine Lust habe, die ganze Woche schon lustlos an diesen einen Tag zu denken, an dem ich eine Großputze veranstalte.

Vielleicht ist diese Methode ja etwas für dich?

Zum Schluss noch eine Leseempfehlung: In simplify your life: Einfacher und glücklicher leben* werden unzählige Möglichkeiten vorgestellt, wie du dein komplettes Leben einfach und effektiv entrümpeln kannst – in allen Beziehungen.

Hast du auch gute Tipps für eine entspannte Haushaltsführung? Dann hinterlass mir doch einen Kommentar.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.